BIDDY EARLY – TOP SORTE AUS DER OUTDOOR CHAMPIONS LEAGUE

 

Biddy Early, ursprünglich gezüchtet von Gerrit (Ex-Magus Genetics) und dann von Serious Seeds dankbar übernommen, errang vor zehn Jahren eine höchst bemerkenswerte Auszeichnung beim High Times Cannabis Cup 2003: Eingereicht in die Sativa-Kategorie als Newcomer-Sorte und einziges Outdoor-Gras, belegte sie den zweiten Platz und ließ dabei eine Menge etablierter Indoor-Sorten hinter sich – ein ziemlich sensationeller und einzigartiger Erfolg in der Cup-Geschichte. lm darauffolgenden Jahr erreichte sie beim Highlife Cup ebenfalls den zweiten Platz (Outdoor) und wiederholte diesen Erfolg im Jahre 2010, sechs Jahre später!

Diese offiziellen Belege von Biddy Early’s superber Qualität wurden auch auf privater Ebene von vielen Outdoor-Growern weltweit bestätigt, Biddy-Fans schwören auf ihren Flavour und ihre Potenz —Achtung allerdings, alle katholischen Grower: Dies bedeutet, auf eine Hexe zu schwören, denn Biddy Early wurde nach einer Dame aus einer irischen Volkssage benannt, die wegen Hexerei angeklagt wurde. Botanisch gesehen ist sie aber das Ergebnis einer Kreuzung von Sensi Seeds‘ Early Skunk BIDDY EARLY 03-03(Skunk #1 x Early Pearl) mit Magus‘ eigener Warlock (die ebenso von Se­rious weitergeführt wurde). Warlock ist eine wahre Aromabombe mit einem extrem hohen THC-Gehalt, sie bringt in Biddy Early herausragende Potenz und jede Menge Aroma ein. Das Resultat ist eine Mostly-Sativa-Outdoorsorte mit gutem Ertrag und solider Schimmelresistenz, die 50-60 Tage bis zur Reife braucht, unter natürlichem Licht ist dies zwischen An­fang und Mitte Oktober der Fall. Unbeschnitten nimmt Biddy Early eine weihnachtsbaumförmige Statur an und kann eine Höhe von 1,8 bis 2 Me­tern erreichen. Sie verzweigt sich gern und mit ausreichend Licht ver­sorgt, treibt sie sehr kompakte Zweige mit kurzen Internodien aus, was sie auch zu einer hervorragend geeigneten Balkonsorte macht, wenn man sie beschneidet oder herunterbindet. Und man kann die Biddy leicht erzie­hen, da ihre Zweige sehr elastisch sind, was sie bis zu einem gewissen Grad sturmsicher macht. Sie produziert reiche Harzmengen, ihre Tri­chome sind ungewöhnlich kurzstielig, die Buds sehen wie dicht mit klei­nen feinen Tautropfen besprenkelt aus. Biddy’s Blüten sind intensiv süß und können mitunter eine köstliche Zitrusnote entwickeln, dies ist aber von Fall zu Fall verschieden.

Die Blätter schillern in fast
alle Farben des herbstlichen Spektrums
von gelb bis purpurfarben, rosa, und
dunkelblau, waren ein wirklich
spektakulärer Anblick.“

Mr. Power-Planter wurde auf Anhieb zum Biddy-Fan, nachdem Ellis D. diese Sorte vor vielen Jahren gegrowt und ihm einige Blüten gegeben hatte. Er dachte, dass es an der Zeit für einen neuen Anbautest sei, also zog er im letzten Jahr im Hinterhof einige Pflanzen in einem großen, hel­len Holzunterstand mit Plexiglasdecke. Er startete spät und BIDDY EARLY 02säte in der zweiten Juliwoche drei feminisierte Biddy-Samen in Jiffy Pots. Dann wur­den die drei Keimlinge in 9-Liter-„Gro Pots“, befüllt mit UGro Coco-Sub­strat, umgetopft. In welchen sie sehr gut wuchsen und blühten — Mitte Oktober gelangten sie zur Reife, mit vielen gleichgroßen Haupt- und Sei­ten-Colas, die mit ihren reichlichen Biddy-typischen Harzdrüsen attraktiv glitzerten. Was ebenfalls zur besonderen Schönheit der Pflanzen beitrug, war ihr fantastisches BIDDY EARLY 01herbstlich buntes Laub, das fast alle Farben des herbstlichen Spektrums abdeckte — von gelb bis purpurfarben, rosa und dunkelblau, während die Buds selbst weitgehend grün blieben — ein wirk­lich spektakulärer Anblick.

Biddy’s enorme Potenz beeindruckte sogar einen hochdosierten Indoor­gras-Smoker wie Mr. Power-Planter, das High lieferte sowohl energetisie­rende Sativa– als auch tief relaxende Indica-Effekte, diese Kombination machte es zu einer komplexen, lang anhaltenden Raucherfahrung. Zwei der Pflanzen hatten jene ansprechende Zitrusnote produziert, die den ho­nigsüßen Grundgeruch und -geschmack ergänzte und von Mr. Power-Planter sehr genossen wurde. Seine drei Spätstart-Biddys lieferten Erträge von 50-65 Gramm pro Pflanze, was als sehr zufriedenstellend an­gesehen wurde, in Anbetracht ihres vergleichsweise kurzen vegetativen Zyklus, der relativ niedrigen Endhöhen von weniger als einem Meter und der Tatsache, dass die Pflanzen in dem Unterstand nicht so viel Licht er­hielten, wie dies direkt draußen auf freistehender Fläche der Fall gewesen wäre.

Für Mr. Power-Planter bestätigte sich, dass Biddy Early in jeder Hinsicht eine der besten Outdoor-Sorten ist, die es gibt, ganz klar eine Top-Sorte aus der Outdoor Champions League. Er empfiehlt sie wärmstens für die 2013-Saison, auch für hartgesottene Smoker, die von Outdoor-Gras mit nur durchschnittlicher Potenz nicht high werden.

  • buntes cannabis
  • hanfsorten rosa

  • cannabis sorten
  • biddy early outdoor thc gehalt
  • buntes marihuana
  • delahaze sea of green
  • das starkste weed
  • welches ist das stärkste gras
  • die stärkste weed sorte der welt
  • biddy early wirkung
  • warlock indoor thc gehalt
  • early pearl grow report
 


No Comments