Die Alpine-Seeds Strainguide

 

Sweet Chunk

Der erste Strain den wir Euch vorstellen wollen ist die „Sweet Chunk“. Wir oben schon erwähnt handelt es sich hierbei um einen F1-Hybriden der aus einer Sweet Pink Grapefruit Dame und einem Deep Chunk Male besteht. Zehn reguläre Samen wurden zum keimen in 3.5L Töpfe mit Composana Erde gelegt. Nach vier Tagen erblickten alle Keimlinge das Licht der Welt und wurden anschliessend mit einer 250W NDL beleuchtet. In der dreiwöchigen vegetativ Phase wuchsen die zehn Pflanzen sehr schnell heran, man konnte schon sehr früh eine deutliche Deep Chunk Dominanz erkennen. Diese machte sich mit sehr grossen und fleischigen Blättern, kurzen Nodien und einem extrem dicken und kräftigen Stamm bemerkbar. Am Ende der Wachstumszeit waren die zehn Sweet Chunk Pflanzen ungefähr 20cm hoch, es wurde nun Zeit die Blütephase einzuleiten. Dazu wurde die 250Watt Lampe durch eine 400W NDL mit einem rot/orange Spektrum ersetzt. Nach weiteren 12.Tagen konnte man die Geschlechter der Pflanzen erkennen, am Ende blieben uns sechs weibliche und vier männliche Pflanzen, die sofort entsorgt wurden.

Die weiblichen Pflanzen kamen nun in 11L Töpfe und legten gleich einen guten Wachstumsspurt hin. Auch wenn Deep Chunk in diesem Cross sehr dominiert, man konnte hier und da auch Merkmale der SPG wiederfinden, die schnelle Streckung mit ein­geschlossen. Am 20 Blütetag wuchsen die ersten Griffel aus den oberen kleinen Trieben heraus, die Blüte sollte nun langsam beginnen. Jeden weiteren Tag wuchsen die Pflanzen in die Höhe und bildeten gleichzeitig schöne Blütenstände aus die schon sehr früh das erste Harz produzierten. Nach vier Wochen Blütephase alpineseeds02hatten die Damen das Wachstum eingestellt und konzentrierten sich nun voll und ganz auf die Bildung der Blütenstände. Die Höhe betrug bei allen Sweet Chunk Pflanzen 70cm. Man muss hier erwähnen, daß eine weibliche Pflanze der anderen glich, es gab bis hier her keinerlei Unterschiede zwischen den sechs Pflanzen, weder im Wachstum, dem Erscheinungsbild oder der Blütenstände. Ich kann vorweg nehmen, das sollte bis zum Ende des Grows auch so bleiben. Man kann Sweet Chunk somit als sehr homogen und stabil bezeichnen, was aber auch an der deu­tlichen Deep Chunk Dominanz liegt.

Der Geruch den die Blüten verströmten war sehr angenehm, eine Mischung aus dem süssen der Sweet Pink Grapefruit und dem leicht haschigen Aroma der Deep Chunk. In dieser Zeit konnte man zwei verschiedene Phänotypen erkennen, wenn man hier überhaupt von verschiedenen sprechen kann. Einige Pflanzen bildeten etwas kompaktere Blüten aus, auch der Ger­uch ging etwas mehr in Richtung Deep Chunk. Beim anderen Phänotyp waren die Buds auch kompakt aber dennoch nicht so dicht wie die vom Deep Chunk Phänotyp. Auch der Geruch war viel fruchtiger und süsslicher, man konnte hier das typische SPG Aroma wahrnehmen. Ansonsten waren die beiden Pflanzentypen absolut identisch. Mittlerweile hatten wir den Blütetag 60 erreicht, die Buds waren zu grossen Teilen mit braunen Calyxen bedeckt, die Blütenkelche waren dick angeschwollen und mit einer sehr starken Harzschicht bedeckt. Nach weiteren vier Tagen wurden alle sechs Sweet Chunk Pflanzen geerntet und für zwei Wochen zum trocknen an einem dunklen Ort gelagert. Nach dieser Zeit kamen die Blüten nochmals für eine Woche in Frischhaltetü­ten aber danach konnte die Erste, lang erwartete Rauchprobe genommen werden. Die Blütenstände waren im trockenen Zus­tand immer noch sehr kompakt, liessen sich aber dennoch gut zerkleinern.

Das Aroma ist wirklich erstklassig, ein süsslich/haschiger Geruch bei dem man den feinen Grapefruit Touch deutlich raus schmeckt. Die Potenz ist gut, die Wirkung entspannend und ganz klar Indica betont. Der Ertrag liegt mit 25-32g pro Pflanze im guten Durchschnitt. Sweet Chunk ist kein Cash Cropper aber ein Strain der gerade im Aroma und in der Wirkung überzeugt hat. Für Indica Fans die ein süsses/haschiges Aroma und eine Menge Harz bevorzugen eine sehr gute Wahl. Wie man von den Alpine Seeds Mitgliedern hört wird weiter an der Genetik gearbeitet. Das Ziel soll eine stabile reguläre Sorte sein, der sehr nahe an der Sweet Pink Grapefruit liegt aber dennoch die positiven Eigenschaften der Deep Chunk mitbringt. Man darf also ges­pannt sein wann die nächste Sweet Chunk Generation auf den Markt kommt.

X Dog

Eine mostly Sativa die vor allem durch einen sehr guten Harz­besatz, einen Top Ertrag und durch einen superben Geschmack in kurzer Zeit sehr bekannt geworden ist. Die Eltern dieses F1-Hybriden sind den meisten Growern ein Begriff und stehen für Potenz und einen großen Harzbesatz. Als Mutter diente ein alter originaler NLx Cut der vor vielen Jahren

  • 26 blütetag 250w
 


No Comments
 

Leave a Comment

*