DNA Genetics – Don und Aaron

 

Obwohl Don und Aaron (D&A = DNA) ihre Hanfsamenbank seit 2004 in Amsterdam be­treiben, gelten sie in der Züchterscene immer noch als „new-comer”. Dabei hat kaum eine Hanfsamenbank in so kurzer Zeit so viele Top-Sorten herausgebracht. Gleich im ersten Jahr konnten sie mit „LA Confidential” beim Can­nabis Cup auf sich aufmerksam machen. Und auch mit einigen ihrer anderen Sorten waren sie bei den unterschiedlichen Hanfcups, wie sie z.B. in Spanien oder Italien durchgeführt werden, erfolgreich.

DNA GeneticsIhre Genetik kommt in erster Linie aus den USA, wo Don und Aaron immer noch auf ein ausgedehntes Netzwerk von Growern und de­ren vielfältige Genetik zurückgreifen können. So ist derzeit alles was „Kush” im Namen trägt der Renner bei den Millionen von „Medi­cal Usern”, die in mittlerweile 14 Staaten der USA Cannabis legal anbauen und/oder (ver­) kaufen dürfen (Zustände, wie sie sich kaum ein Europäer vorstellen kann.

Bei den amerikanischen „Medizinalhanf-Kon­sumenten” sind besonders die schweren, hoch potenten Indikasorten gefragt. Sie zei­gen auch schon bei dem Konsum von gerin­gen Mengen die gewünschten medizinischen Wirkungen.

Etwas, was bei den folgenden Sorten entspre­chend Berücksichtigung fand. Deshalb noch­mal der Hinweis, dass derartige Sorten nur mit dem nötigen Respekt konsumiert werden sollten.

(nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)

  • hanfsamenbank amsterdam
  • erntereifes cannabis
  • hanfsamenbank amsterdam
  • white widow erntereif
  • mallorca kush picture
  • content
  • dna genetik indoor
  • mallorca kush review
 


No Comments
  1. Pingback: Maria Smith